Hausgemachte Vielfalt von Boneberger
Frischen Leberkäse aus dem Hause Boneberger

Genießen Sie den Boneberger Leberkäse auch kalt

Fleischkäse-Varianten und Leberkäs zum Selberbacken

Leberkäse: ein bayerisches “Wahrzeichen”

Der Leberkäse, auch unter dem Namen Fleischkäse bekannt, wurde im Jahr 1776 vom Hofmetzger des Kurfürsten Maximilian III. Joseph von Bayern erfunden.  Der Wittelsbacher-Spross, der in Bayern die Schulpflicht einführte und Kunst sowie Wissenschaft förderte, war wohl einer deftigen Mahlzeit nicht abgeneigt. Der Leberkäse jedenfalls trat seinen bis heute mehr als 200 Jahre dauernden Siegeszug an: Er zählt ohne Zweifel zu den beliebtesten Klassikern der bayerischen Küche. Ob warm mit Kartoffelsalat und Spiegelei oder kalt als Brotzeit mit süßem Senf: Der Fleischkäse hat in Bayern Tradition. Bei Boneberger werden Leberkäse-Spezialitäten in verschiedenen Varianten, auch zum Selberbacken, hergestellt.

 
 Bayerisches Wahrzeichen
Boneberger, Ihr Metzgerei Fachbetrieb in München

Leberkäs: Ein gutes Stück bayerischer Kultur 

 
Leberkäse
Vielfalt

Leberkäse, Fleischkäse – was hat das eigentlich mit Leber und Käse zu tun? Woher stammt dieser eigenartige Name für diese urbayerische Köstlichkeit? Und was macht den Leberkäs aus der Traditionsmetzgerei Boneberger so ganz besonders schmackhaft? Wir lüften alle Geheimnisse rund um das eckige Gustostückerl, das in Bayern quasi zu den Grundnahrungsmitteln zählt.

Wie der Leberkäse zu seinem ungewöhnlichen Namen kam 

Gleich vorweg: Nix Genaues weiß man nicht. Aber es gibt schon einige Hinweise auf die Ursprünge der Bezeichnung Leberkäse. Am wahrscheinlichsten erscheint die Herleitung vom Wort „Laibkas“, welches eine Masse mit einigermaßen fester Konsistenz in einer vorgegebenen Form meint. Das Wort „Kas“ taucht auch beim Erdäpfel- und Quittenkäse auf, die beide nichts mit Käse zu tun haben. Ob die Form, in der der Leberkäse angeboten wird, an die eines Stangenkäses erinnert, sei dahingestellt. Sicher ist, dass im bayerischen Leberkäs niemals Leber enthalten war und ist. So gesehen ist das – allerdings in Bayern nicht unbedingt gebräuchliche – Wort Fleischkäse eigentlich zutreffender.

Michael Walk’s hausgemachter Leberkäse: exklusiv bei Boneberger

Der ausgezeichnete Geschmack des Leberkäses aus der Metzgerei Boneberger gründet auf jahrelangem Wissen, kompromisslosem Qualitätsdenken und absoluter Frische. Nur ausgewählte Zutaten von Schwein und Rind, schlachtfrisch verarbeitet, bringen Michael Walk’s besten Leberkäse hervor. In der Metzgerei Boneberger geht schon um zwei Uhr nachts das Licht an, damit spätestens um acht Uhr das frische Leberkäs-Brät in den Fachfilialen steht. Dort wird es bei stiller Hitze in speziellen Ober- und Unterhitze-Öfen bei 130 Grad Celsius etwa drei bis dreieinhalb Stunden schonend gebacken.

Vom Bauern bis zum Kunden, alles aus einer Hand

Boneberger-Schmankerl:  Leberkäs-Vielfalt für Feinschmecker 

 
 Boneberger Schmankerl

Bester Leberkäse ist nicht nur saftig, angenehm im Biss und überaus schmackhaft. Bei Boneberger wird der beliebte Fleischkäse in allerlei köstlichen Varianten angeboten. Zart und mild als Kalbsleberkäse, feurig mit Peperoni oder würzig-pikant mit Zwiebeln. Entdecken Sie die zahlreichen verschiedenen Sorten in Ihrer nächsten Boneberger-Filiale!

Leberkäs aus Bayern: warm und kalt ein Genuss

Kalter Leberkäse zur Brotzeit

In der knusprigen Semmel als zweites Frühstück, als rascher Pausensnack oder ganz gemütlich im Biergarten: Kalter Leberkäse ist mir knackigen Essiggurken, süßem, grobem Senf und einem frisch gezapften Bier einfach ein einmaliges Vergnügen!

Warmer Leberkäse als Hauptspeise

Mit Kartoffelsalat und Spiegelei ist eine Scheibe Leberkäs eine echte Gaumenfreude.
Ob einfach vom Stück geschnitten, in der Pfanne gebraten oder paniert: Warmer Leberkäse ist bei Groß & Klein ein Hit. Wichtig: Servieren Sie den warmen Leberkäse nicht zu heiß, optimal ist eine Temperatur um die 60 Grad Celsius.

Feine Leberkäse-Auswahl für Gäste

Leberkäse wird bei Boneberger in vielen verschiedenen Geschmacksrichtungen angeboten. Überraschen Sie Ihre Gäste mit einem Brotzeit-Brett im sommerlichen Garten oder einer deftigen Winterjause nach einer Wanderung im Schnee: Leberkäse darf dabei nicht fehlen.

Leberkäse zum Kochen

Es gibt zahlreiche Rezepte, bei denen Leberkäse verwendet wird. Wie wäre es mit einem g’schmackigen Leberkäs-Gulasch, mit einem Leberkäs-Strudel oder abgerösteten Leberkäs-Würfeln mit Kartoffeln und Gemüse?

Leberkäse selber backen: der Partyhit

Frisches Leberkäs-Brät, fertig in ofenfeste Formen abgefüllt, erhalten Sie in Ihrer Boneberger-Filiale. Wählen Sie aus verschiedenen Größen von 500 bis 2.750 Gramm und begeistern Sie Freunde und Familie mit ofenfrischem, selbst gebackenem Fleischkäse!

Frische ist unsere Stärke

Gut zu wissen: häufige Fragen zu Leberkäse 

Vielleicht haben Sie Fragen zu der Herstellung, den verwendeten Fleischsorten oder Gewürzen, die für Leberkäse verarbeitet werden. Wir hoffen, dass wir Ihre Fragen auf dieser Seite beantworten können. Sollte dem nicht so sein, wenden Sie sich bitte an die Metzgerei-Fachverkäufer in den Boneberger-Filialen. Sie geben Ihnen gerne persönlich Auskunft!

Was ist im Leberkäse eigentlich drin? +

Für bayerischen Leberkäse werden Schweinefleisch, Rindfleisch und Schweinespeck als Geschmacksträger verarbeitet. Gewürze sind Salz, Zwiebeln, Majoran und weitere, die die Boneberger-Familienrezepte ausmachen und unser kleines Geheimnis bleiben. Werden andere Fleischsorten verwendet, weist der Namen darauf hin, zum Beispiel beim Putenleberkäse. 

Wie wird Leberkäse genau hergestellt?  +

Bei Boneberger wird schlachtfrisches Fleisch zunächst „gewolft“, also zu ganz feinem Hack zerkleinert. Im Kutter wird es mit Gewürzen und Eis, das für die sämige Konsistenz sorgt, zu feinem Brät verarbeitet. Nun wird die Masse von Hand in die leicht mit Öl ausgepinselten Formen abgefüllt und langsam bei 130 Grad Celsius bis zu dreieinhalb Stunden gebacken. Gerne können Sie frisches Boneberger-Leberkäs-Brät auch zu Hause selbst backen! 

Was ist der Unterschied zwischen Leberkäse und Kalbskäse?  +

Bei der Herstellung von Kalbskäse wird das Fleisch nicht gepökelt. Die Masse wird dadurch nicht rosa, sondern behält ihre helle Farbe, die an die von Kalbfleisch erinnert. Kalbskäse ist milder und feiner im Geschmack als „normaler“ Leberkäse. 

Wie wird grober Leberkäse gemacht? +

Dem im Kutter fein zubereiteten Brät wird zerkleinertes, aber nicht „gewolftes“ Fleisch zugegeben. Dadurch ergibt sich die gröbere Konsistenz dieses Leberkäses. Andere Geschmacksvarianten entstehen durch Beigabe von Gewürzen, Kräutern oder Gemüsen. 

Ist im Leberkäse Fleisch von Pferden enthalten?  +

Nein, im Boneberger-Qualitätsleberkäse ist ausschließlich Fleisch von Schwein und Rind enthalten. Eine Ausnahme bildet der Putenleberkäse. Pferdefleisch wird bei Boneberger in keinem Fall verarbeitet, es gibt aber andere Metzgereien, die durchaus Pferdeleberkäse anbieten. 

 Wie bewahre ich Leberkäse am besten auf? +

Belassen Sie aufgeschnittenen Leberkäse am besten im Spezialpapier, in das er in Ihrer Boneberger-Filiale verpackt wird und legen Sie ihn in den Kühlschrank. Nehmen Sie den Leberkäse am besten einige Minuten vor dem Verzehr aus dem Kühlfach, damit sich der volle Geschmack bei Zimmertemperatur entfalten kann. 

Wie viele Kalorien hat Leberkäse?  +

Traditionell hergestellter bayerischer Leberkäse hat bei einem Fettanteil von 26 Gramm pro 100 Gramm rund 313 Kilokalorien. Guter Leberkäse ist niemals zu fett, er ist bekömmlich und liegt nicht im Magen. 

Probieren Sie unsere Leberkäse-Vielfalt

Holen Sie sich aus Ihrer nächsten Boneberger-Filiale ein g’schmackiges und g’standenes Stück Bayern nach Hause: Warmer und kalter Leberkäse bereichern auch Ihren Speiseplan auf köstliche Weise!

Probieren Sie unsere Leberkäse-Vielfalt und schmecken Sie den Unterschied:
·    Leberkäse warm
·    Leberkäse kalt
·    Kalbskäse
·    Schweinskäse
·    Peperonileberkäse
·    Bierschinken gebacken
·    Pizzaleberkäse
·    Putenleberkäse
·    Zwiebelleberkäse

Zum Selberbacken erhalten Sie in unseren Fachgeschäften rohes Leberkäs-Brät in folgenden Größen:
·    Leberkäs-Brät    2.750 gr
·    Leberkäs-Brät    2.000 gr
·    Leberkäs-Brät    1.000 gr
·    Leberkäs-Brät    500 gr