Traditionsreiches Familienunternehmen
Beste Qualität seit 1966
Regionalität und tägliche Frische

Ein bayerisches Wahrzeichen: Leberkäse

Leberkäse: ein bayrisches “Wahrzeichen”

Der Leberkäse, auch unter dem Namen Fleischkäse bekannt, wurde im Jahr 1776 vom Hofmetzger des Kurfürsten Maximilian III. Joseph von Bayern erfunden.  Der Wittelsbacher-Spross, der in Bayern die Schulpflicht einführte und Kunst sowie Wissenschaft förderte, war wohl einer deftigen Mahlzeit nicht abgeneigt. Der Leberkäse jedenfalls trat seinen bis heute mehr als 200 Jahre dauernden Siegeszug an: Er zählt ohne Zweifel zu den beliebtesten Klassikern der bayerischen Küche. Ob warm mit Kartoffelsalat und Spiegelei oder kalt als Brotzeit mit süßem Senf: Der Fleischkäse hat in Bayern Tradition. Bei Boneberger werden Leberkäse-Spezialitäten in verschiedenen Varianten, auch zum Selberbacken, hergestellt.

Wie der Leberkäse zu seinem ungewöhnlichen Namen kam 

Gleich vorweg: Nix Genaues weiß man nicht. Aber es gibt schon einige Hinweise auf die Ursprünge der Bezeichnung Leberkäse. Am wahrscheinlichsten erscheint die Herleitung vom Wort „Laibkas“, welches eine Masse mit einigermaßen fester Konsistenz in einer vorgegebenen Form meint. Das Wort „Kas“ taucht auch beim Erdäpfel- und Quittenkäse auf, die beide nichts mit Käse zu tun haben. Ob die Form, in der der Leberkäse angeboten wird, an die eines Stangenkäses erinnert, sei dahingestellt. Sicher ist, dass im bayerischen Leberkäse niemals Leber enthalten war und ist. So gesehen ist das – allerdings in Bayern nicht unbedingt gebräuchliche – Wort Fleischkäse eigentlich zutreffender.

Michael Walk’s hausgemachter Leberkäse: exklusiv bei Boneberger

Der ausgezeichnete Geschmack des Leberkäses aus der Metzgerei Boneberger gründet auf jahrelangem Wissen, kompromisslosem Qualitätsdenken und absoluter Frische. Nur ausgewählte Zutaten von Schwein und Rind, schlachtfrisch verarbeitet, bringen Michael Walk’s besten Leberkäse hervor. In der Metzgerei Boneberger geht schon um zwei Uhr nachts das Licht an, damit spätestens um acht Uhr das frische Leberkäse-Brät in den Fachfilialen steht. Dort wird es bei stiller Hitze in speziellen Ober- und Unterhitze-Öfen bei 130 Grad Celsius etwa drei bis dreieinhalb Stunden schonend gebacken.

Willkommen bei Boneberger

Liefern wir schon zu Ihnen?

Bitte geben Sie Ihre Postleitzahl ein, um zu überprüfen, ob wir bereits zu Ihnen liefern:

×

Ihre Abholung bei Boneberger

×

Ihre Abholung bei Boneberger

Ihre Bestellung wurde erfolgreich aufgegeben.